Elternmitwirkung

Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit dem Elternbeirat und den Eltern zusammen und fordern sowohl elterliche Erziehungsarbeit ein,
als auch die Mitwirkungspflicht der Eltern zur Schule Kontakt zu halten.

– Erziehen in Zusammenarbeit mit den Eltern –

Erziehungspartnerschaft:

  • Elterngespräche statt Schulbericht im ersten Halbjahr der 2. Klasse
  • Eltern – Klassenlehrergespräche in den 1. Klassen nach Weihnachten.

Die Elternschaft ist in hohem Maß an der Mitarbeit am Schulleben interessiert. Viele bringen sich aktiv ein. Dies ist erkennbar an einer starken Beteiligung an den Klassenpflegschaften sowie informellen Treffen, Festen und Schulveranstaltungen aller Art.

Den Eltern und Elternvertretern gegenüber besteht ein offenes Verhältnis und wir sind bestrebt dies beizubehalten. Beschwerden von Kindern und Eltern werden ernst genommen, besprochen und eine Lösung wird gemeinsam angestrebt.
Damit Eltern am Schulgeschehen positiv mitwirken können muss neben dem Engagement der Eltern auch die Bereitschaft der Schule vorhanden sein, dies zuzulassen. Ein gutes Verhältnis zwischen Lehrkräften, Schülern und Eltern ist die Grundvoraussetzung einer guten Schule. Die Zusammenarbeit mit den Eltern erfolgt in den Klassenpflegschaftssitzungen, dem Gesamtelternbeirat und der Schulkonferenz, die auch vom Schulgesetz vorgegeben sind, sowie Informations- und Arbeitsgesprächen, die der jeweiligen Aufgabenstellung angepasst sind. Die Eltern erhalten immer im Vorfeld von Aktionen oder Vorfällen, die die Schule unmittelbar betreffen, eine schriftliche Information über den jeweiligen Vorgang.

In diesen Bereichen sind Eltern tätig:

Elternmitwirkung:

  • Lesemütter in Klasse 1 und Kl. 2
  • Organisationshilfen bei Leseabenden, Lesenächten, Lese- und Jahresschlussfesten
  • Mithilfe bei Projekttagen in der Betreuung und als Projektleiter/innen
  • Mithilfe bei Wettbewerben „Jugend trainiert für Olympia
  • Mithilfe bei Schulfesten
  • Fahrdienste bei besonderen Anlässen
  • Vorstellung von Hobbys, Berufen, erlebter Geschichte u.a.
  • Lese-AG’s (zur. Zeit Fr. Göckel)