Archiv der Kategorie: Aktuelles

Ein Waldtag mit Herrn Hoffmann und „Emma“

Am letzten Montag machten sich die beiden 4. Klassen der Grundschule Weiher zu einem Überlebenstraining zusammen mit dem Waldpädagogen Frank Hoffmann und seiner Hündin Emma in den Wald auf. Mit vielen Spielen wurde der Wald den kleinen „Bushcraftern“ nähergebracht. Im Vordergrund standen gruppendynamische Prozesse zu initiieren, um so die Klassengemeinschaft zu stärken. Den Kindern wurde schnell klar, dass nur durch Teamarbeit und Vertrauen in den Partner, die gestellten Aufgaben zu bewältigen waren. Leise sein und gemeinsam nach Lösungen suchen, waren dabei wichtige Handlungsstrategien. Blind durch den Wald, nur eine Hand an einem Führungsseil, galt es ohne zu stolpern, Vertrauen zur Gruppe aufzubauen. Wer im Wald überleben möchte, muss sich eine wetterfeste Behausung zum Schutz gegen Kälte und Regen schaffen. Es war schon erstaunlich, was die einzelnen Gruppen in kurzer Zeit dabei zustande gebracht hatten. Nach so viel Überlebenstraining im Wald hatten alle mächtig Hunger und ein Feuer musste her. Was schmeckt besser als ein herrliches Stockbrot über einem Lagerfeuer! Nachdem die Kinder trockenes Holz gesammelt hatten, wurde auf dem Waldgrillplatz besagtes Stockbrot über dem Feuer zubereitet. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Bellm und Frau Pintaudi, die den Teig vorbereiteten und zur Grillhütte brachten. Auch die Stöcke für das Stockbrot mussten angespitzt werden. Unter dem Motto: „Wer schnitzt- sitzt!“, fertigte sich jeder Überlebenskünstler seinen eigenen Spieß für das Stockbrot an. Nachdem ein Feuer klassisch mit Birkenrinde und Feuerstein entfacht wurde, mussten nun 31 hungrige Mäuler gestopft werden und beim Wickeln auf die Holzstöcke kam man kaum noch nach. Auch in diesem Jahr wurde die Aktion vom Förderverein der Grundschule finanziert und war das Geschenk für das letzte Jahr der Viertklässler hier an der Grundschule.

Ausflug der Klassen 1 und 2 nach Forst

Wir waren im Tierpark und haben gespielt. Das Pferd hat den Esel in den Hals gebissen.

Wir sind sehr, sehr lange gewandert und als erstes sind wir auf den Spielplatz.

Wir sind nach Forst gewandert. Es war weit, aber es hat sich gelohnt. Nach dem Spielplatz sind wir in den Tierpark und haben Eis gegessen und Futter für die Tiere gekauft. Das war toll.

Ich bin mit meinen Freunden die große Runde um den Tierpark gelaufen

Ich war mit der Klasse im Vogelpark und da habe ich für 50ct Futter für alle Tiere gekauft. Das war schön.

Zurück sind wir mit nem Bus gefahren.

Waldtag der Klasse 4

Am Freitag, dem 15. Juni 2018 hatte die Klasse 4 einen Waldtag. An der Grillhütte in Weiher haben wir uns mit Frank Hoffmann und seiner Hündin Emma getroffen. Schließlich sind wir tief in den Wald gelaufen. Dort haben wir im Wald eine Murmelbahn aus Röhren gebaut. Das hat leider nicht gut geklappt. Nun haben wir das Spiel „Eisscholle“ gespielt. Dabei wurde eine Plane auf den Boden gelegt. Sie wurde immer kleiner gefaltet. Es mussten immer alle 25 Kinder darauf passen. Das war gar nicht so einfach. Aber wir haben viel mehr Team-Arbeit gemacht als sonst. Nun haben wir Hütten gebaut. Das war super. Anschließend sind wir zur Grillhütte gelaufen. Dort haben wir geschnitzt. Zum Schluss haben wir Stockbrot gemacht. Das war ein toller Waldtag!
(Katharina, Klasse4)

 

Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik

Wie in jedem Jahr fand vor den Pfingstferien der Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik“ im Ubstadter Stadion statt. Mit Schülern aus den Klassen 3 und 4 konnten wir eine Jungen- und Mädchenmannschaft für die GS Weiher an den Start schicken. In den Disziplinen Pendelstaffel, Weitwurf, Weitsprung und Hindernislauf wurde stets die Gesamtmannschaftsleistung gewertet. In einem großen Teilnehmerfeld von über 40 Mannschaften konnten sich die Weiherer Schüler sehr gut beweisen und am Ende, in den Reihen der einzügigen Grundschulen, bei den Jungen den 4. Platz und bei den Mädchen den 6. Platz erreichen.
Parallel zum Leichtathletikwettbewerb mussten sich die Schülerteams auch beim Seilspringen messen. Erfreulicherweise qualifizierte sich unser Mädchenquartett für das Seilspringchampionat-Finale und durfte so beim umjubelten Endspringen noch einmal antreten. Am Ende reichte es für Platz 4. Herzlichen Glückwunsch allen mitgereisten Schülern für ein tolles Ergebnis.
Ein großes Danke an Herrn Schürle, der diesen Sporttag mit seinem Team wieder einmal toll organisiert und gestaltet hat. Dankeschön auch an alle Eltern, die für diesen Vormittag einen Fahrdienst übernommen und angeboten hatten.

Ernährungsführerschein

Wir, die Klassen 3a und 3b, haben in den letzten Wochen etwas echt Cooles gemacht: den Ernährungsführerschein.

Als Erstes testeten wir verschiedene Brote auf Aussehen, Geruch und Geschmack. Beim nächsten Mal haben wir Gemüsegesichter, Knabbergemüse und Kräuterquark zubereitet. Dazwischen sorgten Ernährungsrätsel für jede Menge Spaß. Zusätzlich zu frischem Obst – , Karotten- und Nudelsalat haben wir zum Abschluss noch knusprige Backofenkartoffeln gebacken. Dann kam das Beste: Wir waren bei der AOK-Gesundheitskasse in Bruchsal. Dort haben wir Frischkornmüsli, Vollkornbrötchen, Käsespieße und Vollkornpizza zubereitet. Nun kam der ernste Teil. Im Unterricht machten wir zunächst die schriftliche und im Anschluss daran noch die praktische Ernährungsprüfung. Wir haben für die 1. Klasse ein leckeres Büffet vorbereitet und sie bewirtet.

Es hat allen viel Spaß gemacht und natürlich haben alle den Ernährungsführerschein bestanden! ( Antonia H. / Fabio P. / Lisa / Sarina )

„Jugend trainiert für Olympia“ – Grundschule Weiher erfolgreich beim Geräteturnen

Bereits Ende Januar durften 16 Schüler/innen der Grundschule Weiher im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ nach Odenheim fahren. In freudiger Aufregung fieberten die Kinder dem Wettkampf im Geräteturnen entgegen. Nach ausreichendem Aufwärmen und Einturnen an den verschiedenen Geräten durch ihre Trainerin Frau Greiselis, bewiesen sich die Kinder nervenstark am Sprung, Reck, Barren, Schwebebalken und Boden. Betreut wurden die Jungen und Mädchen von Frau Brand und Ihrer mitgereisten Sportlehrerin Frau Kraut, die beeindruckt von den Leistungen der Erst- bis Drittklässler/innen war. Insgesamt wurde ein toller und sehenswerter Wettkampf geboten. Höhepunkt war die Siegerehrung, bei der alle Turner/innen gespannt auf Ihre Ergebnisse warteten. Die junge Mannschaft der Grundschule Weiher konnte sich am Ende über Platz 1, Platz 3 und Platz 6 freuen. Herzlichen Glückwunsch!

60 Schüler erhalten Deutsches Sportabzeichen

Erstmalig in der Grundschule Weiher wurde das Deutsche Sportabzeichen für alle Klassenstufen verliehen. Mit Anforderungen aus der Leichtathletik und der Grundvoraussetzung, nämlich der Schwimmfähigkeit (50 m am Stück schwimmen), wurden die Kinder für ihren sportlichen Einsatz belohnt. Ganze 60 Schüler erhielten am Montagmorgen ihre Urkunden und Abzeichen in Bronze, Silber und Gold. Herzlichen Glückwunsch!

Grundschulaktionstag am Dienstag 05.12.2017

Am vergangenen Dienstag nahmen 28 Kinder der 2. Klasse der Grundschule Weiher am Grundschulaktionstag „Lauf dich frei! Ich spiel dich an.“ des Badischen Handballverbandes und der AOK in der MZH Weiher teil. An dieser landesweiten Aktion wurden insgesamt über 9800 Kinder an 160 Schulen durch 85 Vereine betreut. Die Kinder der GS Weiher wurden durch Trainer der SG Hambrücken/Weiher bei den Übungen angeleitet und unterstützt. Nach dem Aufwärmen mit dem beliebten Spiel „Feuer, Wasser, Sturm“ mussten die Kinder die Treffsicherheit beim Zielwerfen, die Geschicklichkeit und Balancieren mit Luftballons
auf der Bank, die Prellsicherheit mit dem Ball und die Koordinationsfähigkeit in einer Reifenbahn bewältigen. Ebenso führten die Kinder das beliebte Würfelball-Spiel durch. Zum Abschluss wurde noch ein Handballturnier in Form des Königsball-Spiel durchgeführt. Hier konnten die Kinder ihre erworbenen Kenntnisse anwenden.
Danach waren die Kinder so begeistert, dass sie nachfragten, wann der nächste Handballtag durchgeführt wird. Am Ende erhielt jedes Kind noch eine Urkunde und eine Handball-Fibel als Anerkennung.

Religion zum Anfassen

In Klasse 1+2 haben wir im evangelischen Religionsunterricht gehört, wie Gott die Welt gemacht hat! Das haben wir dann ganz praktisch werden lassen und uns auf Gottes “Schöpfungsspuren” gemacht:
In mitgebrachten Schuhkartons malten, klebten und bastelten wir die Welt noch einmal! Alle waren begeistert und kreativ dabei! Und genau wie Gottes Werk am Ende “sehr gut” war, so waren auch unsere Ergebnisse am Ende einfach zum Staunen und Bewundern! Seht selbst: